Poco

Suchen Sie den aktuellen Poco Prospekt?

Falls Sie nach dem aktuellem Prospekt von Poco (auch bekannt als Poco Domäne) suchen, dann sind Sie am Ziel angekommen.

Vor allem auf starke Reduzierungen im Preis wird im Prospekt, der wöchentlich am Samstag erscheint, aufmerksam gemacht.

Möbelstücke werden mit Alt- und Neupreis angepriesen. Diese und noch mehr Angebote finden Sie hier! Jede Woche gibt es neue Prospekte. Klicken Sie auf das gewünschte Prospekt und blättern Sie sich online durch die neuen Angebote.

Schauen Sie deshalb am Besten direkt ins Prospekt. Informieren Sie sich bequem von zu Hause aus. Alle interessanten Angebote finden Sie im Prospekt.

Das Möbelhaus bietet Kunden nicht nur günstige Angebote, sondern auch qualitativ und günstige Wohnaccessoires für alle Wohntypen.





Poco Angebote dieser Woche

Poco Prospekt

Woche 34
Angebote ab Samstag 19.08
bis Freitag 23.08

Poco Angebote Letzte Woche

Poco Prospekt

Woche 33
Angebote ab Samstag 12.08
bis Freitag 16.08

Poco – Die Geschichte

Poco ist ein deutscher Möbeldiscounter, hat seinen Sitz in Bergkamen und Hardegsen und ist mit ca. 100 Einrichtungsmärkten vertreten. Unter dem Motto „Die haben aber auch alles“ vertreibt poco seine Einrichtungsgegenstände zu niedrigen Preisen.

Der Markt ist äußerlich leicht zu erkennen durch sein charakteristisches Logo. Dieses ist ein rotes Smiley neben dem roten „poco“- Schriftzug auf gelbem Untergrund. Das Unternehmen bietet Waren von Markenherstellern und auch eigene Produkte an, die exklusiv für den Markt hergestellt wurden um dem Werben für niedrige Preise gerecht zu werden.

Dieses Ziel, dem Kunden besonders günstige Ware zu bieten spiegelt sich bereits im Namen des Unternehmens wieder, der im Italienischen so viel wie „wenig“ bedeutet. In den deutschlandweit 100 Märkten sind rund 7.000 Mitarbeiter beschäftigt.

Im Jahr 2012 erzielte das Unternehmen ein Umsatzvolumen von rund 1,2 Milliarden Euro. Poco steuert einen konsequenten Wachstumskurs an und gehört innerhalb des deutschen Marktes zu den großen Anbietern im Mitnahme-Bereich.

Das Unternehmen plant jährlich die Neueröffnung von sechs Filialen. Poco sieht sich als Unternehmen, das Verantwortung übernehmen will und setzt sich somit für die Ausbildung junger Menschen im Unternehmen ein.

Weiterhin fühlt man sich der Region gegenüber verantwortlich. So pflegt Poco langjährige Partnerschaften mit dem SOS-Kinderdorf, unterstützt die Nachbarschaftsinitiative und die Kindertafel. Zuletzt erzielte Poco mit der Organisation einer Tombola einen Millionenbetrag, der der Unterstützung kranker und benachteiligter Kinder zugutekommen soll.

Webemaskottchen von Poco war lange Zeit Daniela Katzenberger.

1972 gründet Rainer Wunderlich die Teppich-Domäne Harste auf einem Bauernhof. Dort wollte er Teppichfliesen anbieten. Mitte der 1980er Jahre verkaufen vierzehn Filialen Teppichböden, Tapeten, Farben, Gardinen, Möbel und Haushaltswaren. 1986 erfolgt die Aufteilung in Teppich-Domäne Harste und Domäne- Einrichtungsmärkte.

Der Einzelhandelskaufmann Peter Pohlmann gründet 1986 Poco. Unter dem Motto „Schönes wohnen für weniger Geld“ wird der erste Markt in Ahlen gegründet. Poco wächst und 1999 erzielen die Märkte einen Umsatz von 271 Millionen D-Mark, was ein Plus von 22 Prozent gegenüber dem Vorjahr bedeutete.

Zunächst konzentriert sich das Unternehmen auf den Markt in Nordrhein-Westfahlen. Der erste Poco-Markt außerhalb von Nordrhein- Westfahlen eröffnete 2003 in Hannover. Fünf Jahre später schließt sich Poco mit 34 Möbelmärkten der Marke Domäne und 25 Filialen der Marke Möbelix an.

Ungefähr 5000 Menschen sind nun für Poco tätig und erwirtschaften einen Umsatz von 800 Millionen Euro. Zum Jahreswechsel 2009 passt sich die Geschäftsführung der neuen Struktur an, Thomas Stolletz und Dr. Hans- Ralf Großkord leiten das Unternehmen. Nachdem die Ursprungsunternehmen 2011 erfolgreich integriert wurden geht die Expansion vorwärts, die Zahl der Einrichtungsmärkte steigt auf 95 bis zum Jahresende an.

Poco Angebote – Sortiment

Poco angeboteDas Werbemagazin für Poco-Kunden ist ebenso umfangreich wie das Sortiment des Marktes.

Es ist als Heft gegliedert und zeigt auf seinen Seiten die Abbildungen diverser Möbelstücke und Einrichtungsgegenstände aus dem Angebot.

Zunächst werden Gegenstände für den Bereich Küche angeboten, wie verschiedene Regale, Schränke, Dunstabzugshauben.

Dazu werden Aktionsrabatte angepriesen und Küchenfinanzierungen beworben. Auf derselben Seite listet das Magazin dazu unterschiedliche Serviceangebote auf wie zum Beispiel Mess- Service, Beratung, Lieferservice, Computerservice, Auftragsbearbeitung und Montage. Zusätzlich hat der Kunde die Wahl zwischen verschiedenen Öfen und Herden. Über Möbel hinaus gehen weitere Artikel, die der Poco-Markt anbieten kann.

Zu diesen zählen Waren aus den Bereichen Heimtextilien, Boutique, Haushaltswaren oder Baumarkt. Zu den Haushaltswaren zählen beispielsweise kleine Artikel aus dem täglichen Gebrauch wie Lappen, Putzeimer, Kehrschaufeln, Kleiderbügel oder Klickboxen. Der Bereich Boutique beinhaltet Artikel wie Schalen, Messer, Nadeln, Bilderhalter oder Kaffeelöffel. Die Heimtextilien- Abteilung umfaßt Sitz- und Sofakissen, Kissenhüllen und auch Hand- und Badetücher.

Poco Prospekt

Poco prospektDie Poco-Märkte geben ein ca. 50-seitges Prospekt an ihre Kunden aus. Dieses ist außerdem im Online-Shop einsehbar und besitzt meist eine Gültigkeit von mehreren Monaten.

Vor allem auf starke Reduzierungen im Preis wird im Prospekt auffällig aufmerksam gemacht. Möbelstücke werden mit Alt- und Neupreis angepriesen. Die Produkte decken dabei alle möglichen Lebens- und Wohnbereiche eines Hauses ab, so werden Artikel für folgende Kategorien angeboten: Möbel, Küchen, Bodenbeläge, Teppiche, Beleuchtung.